Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2007 angezeigt.

McAfee und der Bundestrojaner

Ein McAfee-Vertreter meint bei SPON:
Generell kann man sagen, dass es nur ein sehr kleiner Bruchteil der bekannten Schädlinge auf Linux-Betriebssysteme abgesehen hat. Dies liegt nicht unbedingt daran, dass diese Betriebssysteme sicherer sind. Sie haben auch deutlich weniger Nutzer, also potentielle Opfer aus Sicht der Angreifer. Diese orientieren sich aber am »Markt« und legen daher die Schädlinge vor allem für Windows-Betriebssysteme aus, da weit über 90 Prozent aller Computernutzer dieser Welt mit Windows-basierten PCs arbeiten.
Das ist nur teilweise korrekt: richtig ist, dass es Linux-Viren gibt – allerdings ist der Bruchteil viel geringer, als man nach dieser Aussage annehmen möchte: bisher traten unter Linux lediglich zwei Viren auf, Staog und Bliss. Weiterhin suggeriert der McAfee-Mitarbeiter, dass Linux-Systeme nicht sicherer seien als Windows-Systeme: das ist unwahr. Die Rechteverwaltung in einem Linux-System ist viel strenger als in einem typischen Windows-System – unter Linux …