Navigation

Samstag, 24. November 2007

Grüne INSM-Metzger

Die Grünen haben es nicht verdient, dass Gestalten wie Oswald Metzger, seines Zeichens bezahlter Lobbyist der neoliberalen Lobbygruppe „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ und noch immer Mitglied der Grünen, dem Ansehen der Grünen schaden, indem sie Äußerungen tätigen, die einfach nur widerlich sind:
„Viele [Sozialhilfempfänger] sehen ihren Lebenssinn darin, Kohlehydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen. Die wachsen dann verdickt und verdummt auf.“
Mein Ratschlag an die Grünen: Wartet nicht ab, bis dieser Mensch von sich aus Eure Partei verlässt, sondern schmeißt ihn raus. Meinungsverschiedenheiten und Flügelkämpfe sind eine Sache, menschenverachtendes Geschwätz jedoch eine andere.