Navigation

Dienstag, 22. Januar 2008

NPD am Ende?

Laut einem aktuellen Spiegel-Artikel ist die NPD quasi am Ende, finanziell wie personell. Spitzenkandidaten prodzuzieren absolut lächerliche Wahlwerbespots mit Zwergen, der Streit zwischen normalen Rechten und autonnomen Nationalisten eskaliert immer mehr. Hinzu kommt die finanzielle Schieflage durch die Strafzahlungen an den Bundestag.

Was bedeutet das nun? Dass man die NPD getrost unbeachtet lassen kann, weil sie sich doch eh selbst demontiert? Nein, das denke ich nicht. Trotz der desolaten Zustände ist die NPD doch noch immer eine Gefahr für die Öffentlichkeit, noch immer werden Jugendliche, die persönliche Probleme haben, von NPD-Kadern angeworben.

Vielleicht ist ein Verbotsverfahren nicht mehr notwendig, man sollte sich jetzt jedoch auch nicht getrost zurücklehnen und erwarten, dass alles eh von selbst ins Lot kommt. Die NPD ist ein Feind der Demokratie und muss auch als solche behandelt und bekämpft werden.