Navigation

Dienstag, 19. Februar 2008

Verkehrte Welt

Nun dreht Liechtenstein völlig am Rad: in ganz Europa ist Steuerhinterziehung eine Straftat, nur in Liechtenstein betrachtet man das als ähnlich harmlos wie ein Verkehrsdelikt. Plötzlich ist der BND der Buhmann, der unrechtmäßig gestohlene Daten erworben hat und das arme Liechtenstein das Opfer. Was soll man auf solche Vorwürfe denn bitte ernsthaft antworten? Abgesehen von „Werter Herr, Sie sind nicht ganz bei Trost“, natürlich.

Gleichzeitig wird in einigen libertären Blogs Steuerhinterziehung als Menschenrecht betrachtet. Wie weltfremd muss man sein, um so einen Quatsch tatsächlich zu schreiben und es auch noch so zu meinen? „Nette Satire“, denkt man, um dann geschockt festzustellen: das ist kein Witz. So verdrehte Menschen gibt es tatsächlich.

Wir schlussfolgern ergo folgerichtig:

Freiheit ist Sklaverei.
Unwissenheit ist Stärke.
Steuerhinterziehung ist Menschenrecht.