Navigation

Donnerstag, 27. März 2008

CSU und FDP auf Schmusekurs mit der Linkspartei

Erwin Huber, Chef der CSU, fordert, die Pendlerpauschale wieder einzuführen und erhält Beifall von der Linkspartei. Guido Westerwelle, Chef der FDP, fordert, Strom, Gas und Öl genau wie Kleidung und Brot zu behandeln und dass demzufolge der niedrigere Mehrwertsteuersatz zur Anwendung kommen müsse. Beifall von der Linkspartei.

Wo die dann fehlenden Gelder herkommen sollen, verraten weder Huber noch Westerwelle. Von der Linkspartei ist man Forderungen aus Wolkenkuckuckusheim ja schon gewohnt, aber dieser unerträgliche und durchschaubare Populismus von Huber und Westerwelle ist neu: Huber fürchtet die anstehenden Landtagswahlen, Westerwelle will einfach wieder ins Gespräch kommen. Wohl wissend, dass sein Vorschlag schon allein rechtlich nicht durchzusetzen ist, da es hierfür EU-Regelungen gibt. Es bleibt zu hoffen, dass der Wähler in Bayern so klug ist, die CSU und die FDP für diesen Quatsch abzustrafen.