Navigation

Dienstag, 15. April 2008

Ach, Italien

Wie kann ein so wunderschönes Land mit so sympathischen und lebenslustigen Menschen wie Italien nur so bescheuerte Politiker wie Berlusconi wählen? Und das nicht etwa zum ersten Mal, sondern zum dritten Mal. Gleichzeitig ist Italien so arm wie nie zuvor, der wirtschaftliche Aufschwung stagniert, Lebensmittel sind so teuer, dass sogar Pasta-Wahlgeschenke von der Mafia wieder beliebt bei der armen Bevölkerung sind. Italien wird das neue Armenhaus von Europa, wenn nicht schnellstmöglich grundlegende Reformen eingeleitet werden.

Kleine Notiz am Rande: Die Anzahl der im Parlament vertretenen Parteien hat sich von 32 auf 6 (!) verringert. Und wir machen uns Sorgen, weil wir vielleicht, möglicherweise, unter Umständen, künftig ein Fünf-Parteien-System haben. Was für ein Luxusproblem.