Navigation

Freitag, 4. Juli 2008

Brückenstreit

Dresden soll also, falls die Waldschlösschenbrücke gebaut wird, der Status als Weltkulturerbe aberkannt werden. Die Position der Unesco ist dahingehend eindeutig. Wo genau liegt also eigentlich die Schwierigkeit? Entweder, man baut die Brücke, dann ist der Titel weg, oder man entscheidet sich für einen Tunnel, dann behält man ihn (den Titel). Ein typischer Fall von You can't have the cake and eat it, too - der Bürgerentscheid liegt vor, die Bürger wollen die Brücke, also ist die Sachlage doch klar: die Brücke wird gebaut. In ein paar Jahren wird man sich vielleicht darüber ärgern, aber es kann zumindest niemand sagen, man habe es nicht gewusst.