Navigation

Donnerstag, 31. Juli 2008

Deine Stadt der Zukunft

Nach der unschönen Debatte um Wolfgang Clement (die noch länger andauern wird, da bin ich mir sicher), nun mal etwas Erfreuliches: der Juso-Landesverband Baden-Württemberg hat eine spannende Kampagne zur Zukunft der Städte gestartet, als Einstimmung auf die Kommunalwahlen 2009.



Es gibt keine Staus mehr, weil alles zur Fußgängerzone erklärt wurde. Ampeln werden gegen Diskokugeln eingetauscht. Die Hauptstraße wird zum Trimm-dich-Pfad und die Stadtwerke bieten an jedem Wasserhahn wahlweise auch Spezi an.

Zugegeben: Eine durchaus ungewöhnliche Vorstellung von einer Stadt, wie sie in der Zukunft aussehen könnte.

Aber warum sollte man sich denn nicht einmal ungezwungen Gedanken machen, über die eigene Stadt und die Umwelt, in der man lebt.

Unsere Städte und Gemeinden stellen uns jeden Tag vor neue Herausforderungen. Probleme die bewältigt werden müssen, Chancen die genutzt werden können und Perspektiven die es zu entwickeln gilt.

Wer mit Kreativität, Mut und Einfallsreichtum diese Herausforderungen angeht, hat die besten Karten diese erfolgreich zu meistern.

Wir haben dafür die besten Voraussetzungen: Wir sind die junge Generation, die Kommunalpolitik aus den Sitzungszimmern der Rathäuser herausholt und auf die Straße trägt.