Navigation

Samstag, 9. August 2008

Zitat des Tages

Wer hat das wohl gesagt:
Unternehmen, deren Existenz lediglich davon abhängt, ihren Beschäftigten weniger als einen zum Leben ausreichenden Lohn zu zahlen, sollen in diesem Land kein Recht mehr haben, weiter ihre Geschäfte zu betreiben. Mit einem zum Leben ausreichenden Lohn meine ich mehr als das bloße Existenzminimum - ich meine Löhne, die ein anständiges Leben ermöglichen.
Wahrscheinlich irgendein weltfremder linker Gutmensch, mag sich der Leser nun denken. Und könnte nicht falscher liegen. Es war nicht Gregor Gysi, nicht Oskar Lafontaine und auch nicht Andrea Nahles.

Es war Franklin D. Roosevelt in einer Rede vor dem Kongress am 16. Juni 1933.