Navigation

Sonntag, 21. September 2008

Genug Geld ist da

Ohne mehr politische Mitsprache geht es nicht. Es ist ungerecht, dass Steuergelder eingesetzt werden, um Verluste auszugleichen, während Gewinne privatisiert werden. Warum sollen schlechte Unternehmen verstaatlicht, gesunde, wie die Deutsche Bahn, aber privatisiert werden? Wer soll noch glauben, dass für irgendein pädagogisches, ökologisches oder soziales Projekt kein Geld da ist, wenn man über Nacht Trillionen für Quatschpapiere finden kann? Eine ganze Klasse der politischen Rhetorik kann nach Hause gehen.
Meint die FAZ. Ich stimme zu.