Navigation

Samstag, 6. September 2008

Hartz IV wird nicht gekürzt!

Wahrhaftig, unsere Kanzlerin weiß, wie man einer Meldung den richtigen Spin gibt: nun spielt sie sich als Schützerin der Arbeitslosen auf und stellt fest, dass die Studie unverantwortlich gewesen sei und Hartz IV natürlich nicht gekürzt werde.  Erhöht auch nicht, schließlich werden mit Hartz IV Terroranschläge finanziert! Irgendwo muss man ja auch mal einen Schlussstrich ziehen, nicht wahr? Wo kämen wir denn da hin!

Positiv überrascht bin ich von den ersten Kommentaren bei welt.de, die die Scheinheiligkeit des Vorganges durchschaut haben.

So meint "Ingo":
Schlau gemacht !!! Erst eine Studie veröffentlichen, daß viel weniger reichen müsse, dann sagen, daß man die Sätze nicht anrühren wolle. Das heißt, sie werden auch nicht erhöht.
Auch "rinks und lechz" sieht es ähnlich düster:
Na Bravo, damit hat die Studie das erreicht was sie sollte. Die Sätze müssten serös gerechnet über 420 Euro liegen. Darüber wird schon lange diskutiert.
Frau Merkel will die Sätze nicht anrühren. Wie sozial?
Wenn aber 20 Millarden für korrupte und versagende Bänker benötigt bwerden, dann hat man die über Nacht.
Es gelingt immer wieder den bürgerlichen Mob aufzuhetzen.
Es ist in der Tat beeindruckend, wie leicht sich Menschen dazu verleiten lassen, auf die einzuprügeln, die ganz unten sind. Die Angst der Mittelschicht, nach unten zu fallen, tut ihr übriges. Wer sich Sorgen um seine eigene Zukunft macht, hat keine Zeit, sich Sorgen um Schwächere zu machen.