Navigation

Samstag, 6. September 2008

Terror powered by Hartz IV

Wissenschaftliche Zunft liefert Vorlage, Springer-Presse sekundiert: Hartz IV ist so hoch, dass man davon sogar Terroranschläge finanzieren kann. Wann verwandelt wohl die Politik mit der Forderung, Hartz IV durch Essensmärkchen zu ersetzen? Schließlich könnte man damit auf einen Schlag nicht nur den Missbrauch von Alkohol und Tabakwaren senken, man könnte nicht nur den Menschen zum reinen Objekt degradieren, das nur noch essen, trinken und schlafen muss, nein, noch besser: man könnte effektiv Terroranschläge verhindern.

Bei der Gelegenheit könnte man diese Sozialschmarotzer doch auch gleich direkt rund um die Uhr überwachen. Sicherheit geht schließlich vor! Freiheit ist Sklaverei!

Schäuble, übernehmen Sie!