Navigation

Samstag, 20. September 2008

Willkommen im Netz, Franz!

Der Franz ist nun auch im Internet vertreten (via). Obwohl ich anfänglich nicht davon angetan war, dass wir einen 68-Jährigen zum Hoffnungsträger der Partei hochjazzen, glaube ich mittlerweile, dass die Entscheidung gut und richtig war: Franz kennt die Partei und ist mit Leib und Seele Sozialdemokrat. Und als Mitbegründer der Parlamentarischen Linken mitnichten ein Vertreter des konservativen Flügels, wie es ansonsten geschätzte MitbloggerInnen gerne behaupten.

Hamburg gilt. Eine Rückkehr zur Schröder'schen Basta-Politik darf und kann es mit Franz Müntefering und Frank-Walter Steinmeier nicht geben. Ich bin mir sicher, dass sie das wissen und dementsprechend handeln.

Der Wahlkampf wird gut. Glück auf!

PS: Auf die wunderbaren Karikaturen auf Franz' Seite muss ich aber doch noch hinweisen. Köstlich!