Navigation

Montag, 6. Oktober 2008

20 Prozent fürs Rektorat

Künftig verwaltet das Rektorat der Uni Heidelberg 20 Prozent der Studiengebühren/Studienbeiträge. Wenn die Gelder dann auch dort ankommen, wo sie sinnvoll eingesetzt werden können, halte ich das für vertretbar. Nicht in Ordnung ist es jedenfalls, wenn mit Studiengebühren Stühle und Tische gekauft werden. Dafür waren und sind die Gelder nie gedacht gewesen.