Navigation

Freitag, 26. Dezember 2008

„I may be eighty but I’m still burning“

Eartha Kitt ist gestern verstorben. Ich habe ihr Werk leider erst auf Empfehlung eines guten Freundes vor zwei Monaten kennengelernt, mich dann aber sofort und Hals über Kopf verliebt. Was für eine Stimmgewalt, was für eine Lebensfreude! Was für eine Frau. Auf einem Live-Album sagt sie „I may be eighty but I’m still burning“, und nichts könnte wahrer sein. An dieser Lebenslust, an dieser Gier auf Leben, auf Freude, auf Spaß, auf die Sucht, für das Publikum immer und immer wieder großartige und überragende Leistungen hinzulegen, daran kann sich so mancher heutige „Künstler“ ein Beispiel nehmen.

Eartha Kitt brennt nicht mehr. Wir werden sie vermissen.

Bild: Wikipedia