Navigation

Samstag, 21. März 2009

FDP leidet an Enteignungsphobie

Ich bin mittlerweile wirklich der Überzeugung, die FDP leidet an einer Art Enteignungsphobie. Wie kann man denn ernsthaft etwas gegen die Enteignung der HRE-Aktionäre haben?

Zur Erinnerung, für die, die es noch nicht mitbekommen haben: die Hypo Real Estate existiert nur noch, weil der Staat Geld reingeschossen hat. Wäre der Staat nicht eingeschritten, wäre die Hypo Real Estate den Bach runtergegangen und die Aktionäre hätten keinen einzigen Cent gesehen.

Und da erdreistet sich der FDP-Hessen-Hahn doch tatsächlich, die Bundesregierung aufzufordern, dem Großaktionär Flowers ein "vernünftiges finanzielles Angebot" zu machen.

Und diese Partei ist strahlender Umfragesieger. Wahnsinn.