Navigation

Mittwoch, 4. März 2009

"Linkspartei" in Rheinland-Pfalz in desolatem Zustand

Die "Linkspartei" in Rheinland-Pfalz scheint nur aus Chaoten zu bestehen. Ein Kindergarten ist dagegen harmlos:
Es ist schon mehr als traurig, was sich da eine reaktionäre Clique von Gewerkschaftlern aus der 2. Reihe und einige gescheiterte Ex-SPDler alles erlaubt, wenn es um die Verteilung von einflussreichen und vor allem einträglichen Pöstchen aus dem Steuersäckel geht! - Nicht nur, dass die traditionellen Werte linker Parteien wie Zusammenhalt, Solidarität und der Einsatz für das Ziel eine "sozial gerechte Gesellschaft zu schaffen" völlig außer Acht gelassen werden, sondern auch dass ungestraft Regeln des demokratischen Rechtsstaates vielerorts ignoriert werden.

Der Schlussfolgerung des Artikels kann ich mich anschließen:
Geht es so weiter mit den LINKEN, so ist es nur eine Frage der Zeit bis diese Truppe wieder von der Bildfläche bzw. aus der parteipolitischen Landschaft in der BRD verschwinden, wie durchaus auch professionelle und namhafte Analysten des Geschehens vermuten.