Navigation

Samstag, 28. März 2009

Was ist eigentlich eine "Billion"?

In den USA wird jetzt darüber gesprochen, "toxische" Papiere aufzukaufen - die Rede ist von "$1 trillion in size over time". (Eine "Trillion" im US-Englischen entspricht der "Billion" hierzulande.)

Diesen Wert kann sich aber niemand mehr vorstellen. Schon bei einer Milliarde macht das Gehirn eines Normalsterblichen nicht mehr mit, aber eine Billion US-Dollar für toxische Papiere? Wer soll das begreifen? Es ist ein reiner Zahlenwert, mehr nicht. Man verliert das Gefühl für den Wert dieser Zahl: man hört sie, nickt, "das ist aber viel", das war's.

Was 100 Euro sind, das weiß jeder. Was 1000 Euro sind, ist auch nicht schwer - 10.000 Euro hingegen sind schonmal eine Grenze. Dafür bekommt man einen schönen Kleinwagen. 100.000 Euro reichen für eine Eigentumswohnung, eine Million für ein Traumhaus. Mit 10 Millionen müssen Kinder und Enkelkinder nie mehr arbeiten, mit 100 Millionen kann man eine Mega-Yacht kaufen. 1000 Millionen? Man weiß es nicht. 10.000 Millionen? Mh. 100.000 Millionen? Leider geht es noch weiter: wir reden von 1.000 Milliarden Dollar oder von einer Million Millionen, also von einer Zahl mit 12 Nullen:

1.000.000.000.000 US-Dollar.

Völlig verrückt, oder?

Sehr schön veranschaulicht haben diese Zahl zwei Designer - aber selbst diese Grafiken machen es nicht wirklich einfach.

1 Billion (Trillion) US-Dollar

17. April 2009: In einer vorherigen Version des Artikels habe ich mich grob verrechnet. Danke für den Hinweis in den Kommentaren.