Navigation

Dienstag, 7. April 2009

Alles Gute, lieber Gerd

Gerhard Schröder, oft geschmäht, selten erreicht, wird heute 65. Bei allen Fehlern, die er hat: Gerhard Schröder ist es zu verdanken, dass unsere Soldaten heute nicht im Irak stehen. Dass der Atomausstieg festgezurrt wurde. Dass Deutschland weltoffener und toleranter wurde.

Bundeskanzler Gerhard Schröder bei einer Wahlkampfkundgebung der SPD in München rund eine Woche vor der Bundestagswahl

Ich bin nach wie vor bekennender Schröder-Fan. Seinen unbedingten Willen, nach ganz oben zu kommen, finde ich einfach nur beeindruckend. Wenn das nicht Vorbildcharakter hat, was dann?

Das aktuelle Schröder-Interview in der ZEIT kann ich dementsprechend nur empfehlen.

Alles Gute, lieber Gerd!