Navigation

Sonntag, 8. November 2009

"Die Zeiten einer 15-Prozent-FDP scheinen vorbei zu sein."

Michael Spreng schreibt in seinem "sprengsatz" über die Demontage der FDP: Mitleid ist in der Politik nicht angebracht, schon gar nicht der FDP gegenüber. Wer in einer Zeit leerer Kassen sein Selbstbewußtsein in erster Linie aus dem Versprechen von Steuersenkungen bezieht, hat sich das selbst eingebrockt. Das Wahlversprechen trug schon den Keim des Scheiterns in sich. Balsam für die Seele leidgeprüfter Sozis.